Erstes Kommuniqué von Reacción Salvaje/Wilde Reaktion – RS

Primer comunicado de Reaccion Salvaje traducido al alemán.

Traducción a cargo de linksunten.indimedia.org


Erstes Kommuniqué: Cuernavaca, Morelos 14. August 2014

Die Menschen, die diesen ganzen Müll von Entwicklung und technologischem Fortschritt verfechten, müssten streng bestraft werden“

  1. [a]

Nach etwas mehr als drei Jahren von krimineller und terroristischer Aktivität beginnt die Gruppe „Individualidades Tendiente a lo Salvaje – Zum Wilden Tendierende Individualitäten“ (ITS) eine neue Phase in diesem offenen Krieg gegen das Technoindustrielle System, die wir hier erklären werden:

I.

Zuerst wollen wir erklären, dass während des ganzen Jahres 2013 und 2014 verschiedene Terroristen- und Sabotagegruppen sich mit ITS vereinten, sodass wir jetzt nach langem rein strategisch begründetem Schweigen öffentlich bekennen:

  • Die „Informelle Gruppe Anti-Zivilisation“, die sich am 29. Juni 2011 zur Explosion bekannte, die eine Filiale der Bank Santander in der Stadt Tultitlan, Mexiko, schwer beschädigte.
  • Die „Nicht-Zivilisierten Autonomen“, die am 16. Oktober 2011 eine Bombe bei einem Bankautomaten der Banamex zwischen den Städten Tultitlan und Coacalco, Mexiko, hochgehen liessen.
  • Der „Informelle Zirkel der Antagonistischen Individualitäten“, der im September 2009 viele Wildpferde aus einer Farm in Aguascalientes befreite.
  • Die „Unbezähmbaren Wilden“, die am 16. Oktober 2011 eine Propangasflasche, die nicht explodierte, in einer Filiale der Bank Santander im Distrikt Alvaro Obregon von Mexiko City hinterliessen. Zur Aktion gab es keine Bekennung.
  • Die „Terroristischen Zellen für den Direkten Angriff – Anti-Zivilisatorische Fraktion“, die 2010 und 2011 eine Bombenattrappe vor dem IfaB (Pharmazeutische und Biopharmazeutische Forschung) hinterliessen, beide im Distrikt Tlaplan von Mexiko City.
  • Die „Luddisten Gegen die Abrichtung der Wilden Natur“, die 2009 und 2011 an verschiedenen Brandangriffen in einigen mexikanischen Städten und in einigen Distrikten Mexikos teilnahmen, mit und ohne Bekennung.
  • „NS-Fera-Kamala y Amala“, die am 9. Dezember 2011 ein explosives Paket an den Direktor des Nationalen Instituts für Psychiatrie „Ramòn de la Fuente“ im Distrikt Tlaplan von Mexiko City sendeten, das von Munitionstechnikern der Polizei entschärft wurde. Am 15. desselben Monats warnte die Gruppe via E-Mail vor einer Autobombe auf dem Parkplatz derselben Institution, die, obwohl es ein falscher Alarm war, unter den Beamten dieses Zentrums der mentalen Entfremdung Panik verbreitete.
  • Die „Earth Liberation Front – Bajio“, die am 9. Dezember 2011 eine Explosion bei einem Bankautomaten einer Zweigstelle der Bundeskommission für Elektrizität (CFE) in der Stadt Irapuato in Guanajuato verursachte.

Gleichfalls, während diesem Jahr 2014, haben sich zwei weitere terroristische Gruppen, die die Entwicklung des Technoindustriellen Systems aufs Korn genommen haben, mit uns vereint; wir beziehen uns auf:

  • Den „Zirkel des Angriffs Obsidianspitze“, der Ende März diesen Jahres via Post dem Rektor der UNAM in Mexiko City eine Paketbombe sendete.
  • Die „Gruppe Atlatl“, die sich im April diesen Jahres zu den Bombenalarmen und Drohbotschaften an die akademischen Institutionen von Michoacàn, Mexiko City, Puebla und Zacatecas, Mexiko, bekannte.

Alle diese Gruppen haben sich den ITS-Gruppen von Morelos, Mexiko City, Guanajuato, Hidalgo, Coahuila und Veracruz angeschlossen. Wegen dieser Vereinigung hört das extravagante und unpraktische Pseudonym „Zum Wilden Tendierende Individualitäten“ (ITS) auf zu existieren, und von nun an werden die Angriffe gegen die Technologie und die Zivilisation mit dem neuen Namen „Reacciòn Salvaje – Wilde Reaktion“ (RS) gezeichnet.

II.

RS wird die Initiative des Angriffs gegen menschliche Ziele wie bei ITS ergreifen, aber auch gegen öffentliches und privates Eigentum zuschlagen. Die Forschungsanlagen wird man mit ihren Wissenschaftlern abfackeln; die Betriebe, die die Künstlichkeit fördern, wird man mit ihren Angestellten angreifen; kurz, alles, was Technologie und Zivilisation impliziert, wird man scharf angreifen. Und wenn aus diesem Grunde, während der Angriffe, etwelche Bürger verletzt oder getötet werden, interessiert uns das nicht. Wir werden gleichgültig und wahllos sein. Die Bevölkerung, die Massen, die Leute, die Gemeinschaften, die Schafe, die Gesellschaft verdienen weder unsere Achtsamkeit noch unsere Warnungen und auch nicht unsere Aufforderung aufzupassen. Sie verdienen absolut nichts, weil alle zum System gehören; klar sei, wenn sie unseren Weg kreuzen, werden sie es bereuen… und wir haben das schon in der Vergangenheit mit ITS bewiesen. [b]

Alles was auf den Massen, auf der Schafherde gründet, trägt den Samen der Dienerschaft in sich. Diese Menge, die ihre Werte nicht selbst bestimmt, ist zur Bestimmung des eigenen Lebens unfähig“.

A

III.

Die Gruppen, die die RS bilden, werden ihre eigenen Namen haben, je nach dem Entscheid der Gruppe selbst. Diese Gruppen werden autonom handeln, sie werden wann sie wollen zu Sabotage- und auch zu Terroraktionen (wenn sie wollen) imstande sein, und so den Bruch mit den „Formalitäten des Angriffs“ und den von der Gruppe vorbestimmten Abmachungen vollziehen. Das heisst, dass die latente Bedrohung der Aggression überall und jederzeit bestehen wird.

IV.

Wir streiten ab Anhänger Ted Kaczynskis [c] zu sein; wir haben von der Lektüre von „Die Industriegesellschaft und ihre Zukunft“, der Folgetexte und vorherigen Briefen mit der Unterschrift „Freedom Club“ (FC) effektiv viel gelernt, dass heißt aber nicht, dass wir seine Anhänger sind. Denn effektiv kollidiert unsere Position mit jener Kaczynskis, des FC, seines Jüngers Ultimo Reducto und anderer, da wir uns nicht als Revolutionäre betrachten, keine „Anti-Technologiebewegung“ bilden wollen, die zur „totalen Zerschlagung des Systems“ ermutigen soll, wir erachten das als undurchführbar, wir wollen den Sieg nicht, wir tun nicht so als ob wir siegen oder verlieren: dies ist ein individueller Kampf gegen die Megamaschine; wir sind nicht daran interessiert, etwas Positives von ihr zu erhalten, da wir schlicht von unseren Verteidigungs- und Überlebensinstinkten gelenkt sind. Wir sind für die Ablehnung der Künstlichkeit und der modernen Realität. Wir lehnen die Werte des Systems wie „Gleichheit“, „promiskuitive Solidarität“, „Friede“, „Fortschritt“, „Pluralität“, „Humanismus“, usw. ab. Wir verteidigen unsere Identität als „moderne“ Menschliche, die sich an unsere primitiven Wurzeln klammern. Wir legen unsere Etiketten wie „anti-Zivilisation“, „Primitivisten“, „Anarchisten“, „Anti-Technologie“, „Luddisten“ beiseite, denn RS ist eine einmalige Haltung, die diese müden und geschraubten Etiketten um uns zu definieren nicht benötigt. Also wird RS weder von Kaczynski, noch von Ultimo Reducto, von Zerzan, Derrick Jensen und anderen mit dem Stempel als (angeblich) „Primitivist“ repräsentiert. Weder repräsentiert uns die Federazione Anarchica Informale (FAI), die Verschwörung der Zellen des Feuers (VZF), Feral Faun oder andere mit dem Stempel des „Öko-Anarchisten“ oder der „Antizivilisation-Zelle von…“, RS und ihre Gruppen repräsentieren sich selbst.

(Das) ist eine Art um unser ´Ego´ auszudrücken. Ein ´Ego´, das sich von der Sklavenherde abheben will, ein ´Ego´, das den Kopf nicht beugt, ein ´Ego´, das nicht wartet bis die Massen rebellieren, ein ´Ego´, das sich zu seinem eigenen Namen, eigenen Siegel bekennt und sich nicht hinter der Anonymität versteckt“.

C.

V.

Vorher bestanden einige (aber nicht alle) der Gruppen, die sich als RS zusammengeschlossen haben, ausschliesslich aus „Öko-Anarchisten“ und „Radikalen Umweltschützern“, jetzt besteht RS aus nihilistischen Saboteuren, nomadischen Brandstiftern, individualistischen Verbrechern, anarchistischen Terroristen, moralisch und politisch unkorrekten Kritikern; bzw., RS ist eine Gruppe der Affinitäten, die dazu bereit ist alles zu tun was nötig ist um das zu erreichen, was wir wollen…und was wir wollen ist die Destabilisierung des Systems, die direkte Bestrafung jener, die für die Unterwerfung der wilden Natur (der menschlichen miteinbezogen) direkt verantwortlich sind. Wir sind eine bedeutende Gruppe von wilden Individuen, die sich bewusst sind, dass unsere Vorfahren Krieger waren, und die sich auf die selbe Art und Weise zu sich selbst bekennen. Wir sind die Minderheit der Minderheit, wir haben entschieden einen Krieg gegen alles zu führen, was unser Wesen als natürliche Menschen ausradiert, und uns hörig macht um uns in erniedrigte Humanoiden zu verwandeln. Diese Existenz, an die wir uns klammern, wurde uns von unseren wilden Vorfahren überliefert. Sie drängt uns dazu, den Weg des Konflikts und des Widerstandes gegen unsere Entfremdung zu gehen, gegen das was uns abrichten und uns von unserem echten Heim entfremdet sehen will: die Wälder, die Wüsten, die Hügel, die Berge, die Urwälder, die Küsten. Das Technoindustrielle System und sein unbehindertes Voranschreiten hat uns die freie Lebensweise entzogen, die unsere Altvorderen kannten; die Zivilisation mit ihrer Landwirtschaft und Sesshaftigkeit haben die Umwelt mit Grau überzogen und uns das Gedächtnis geraubt; die Modernität hat unsere Instinkte und primitive Sinne betäubt; die Tiere, die wir jagten, sind wegen der modernen technologischen Pest gestorben; die Orte, wo sie herumzogen und ausruhten, sind von den Infrastrukturen und der Überbevökerung zerstört worden; der Fortschritt hat uns in Unwissen getaucht; das natürliche Wissen ist Generation um Generation verloren gegangen. Tag um Tag nähern wir uns dem Untergang, wir stehen am Rande des Abgrundes, da wir willens sind, uns dem System, seiner nachgiebigen Gesellschaft und ihren moralischen Werten anzupassen. Aber wir sind erwacht! Jenes primitive Wesen fährt mit uns fort, ist nicht abgerichtet, fühlt sich in den Städten unwohl und flüstert uns andauernd zu: „Ihr gehört nicht diesem Ort, zerstört euren Käfig“. Darum haben wir in diesen Jahren den Konflikt gegen die Künstlichkeit verschärft, darum haben wir Maschinen verbrannt, Explosionen verursacht, Terror hervorgerufen, Menschen verletzt, Köpfe durchlöchert, genau wie es die Antiken in den Kriegen gegen die Zivilisation taten, um ihre Lebensweise zu verteidigen. Für jene, die glauben, dass der Krieg gegen die Zivilisation mit der Ausrottung der ethnischen Gruppen, der Sammler und Jäger, der ursprünglichen Völker im Krieg der Wilden (Chichimeca) in diesen Gegenden zu Ende ging, nach mehr als 400 Jahren, erlaubt uns euch zu sagen, dass ihr euch geirrt habt.

Wir sind das Erbe der Krieger!

Jene, die dieses Drecksystem stützen, werden nicht in Frieden leben…

Wilde Reaktion / Reacción Salvaje (RS)

Gruppe „Töten oder Streben“ / Grupúsculo „Matar o Morir“

Bemerkungen

[a] Um zu verhindern, dass unsere Haltung verwechselt, verändert, verfälscht oder verunstaltet wird, haben wir entschieden am Ende aller Zitierungen in unseren Erklärungen den ersten Buchstaben des Namens des Autors anzubringen. Wenn du seine Werke erkennst so wisse, dass wir die Sätze bringen weil wir nur mit ihnen aber nicht mit der Gesamtheit ihres Denkens und ihrer Meinung einverstanden sind.

[b] Am 19. April 2011 öffnete der Hauswart der Universität Polytechnikum von Mexiko Valley (UPVM), Alberto Alvarez, eine Paketbombe, die an den Verantwortlichen für das Diplom in Nanotechnologie, Camacho Olgúin adressiert war: durch seine Unachtsamkeit verursachte er sich ein Hörtrauma, Verbrennungen an den Händen und die Amputation eines Auges. In der Folge entschied sich am 21. Februar 2013 der Angestellte José Luis Garcia als Verantwortlicher für die Postfächer des Mexikanischen Postdienstes zum Diebstahl eines ihm auffällig erscheinenden Paketes und wusste nicht, dass es Sprengstoff für einen empfänglichen Adressaten (von dem wir nicht sprechen werden) enthielt; und wieder, da er das Paket öffnete, wegen seiner Verwahrlosung und seinem absichtlichen Handeln erlitt der Angestellte ein Hörtrauma, Verbrennungen ersten und zweiten Grades an den Armen, Beinen und am Gesicht, und brach sich eine seiner Hände.

[c] Obwohl wir es als ITS während mehr als drei Jahren verneint haben, wurden wir auch kürzlich weiter als seine „Anhänger“ kategorisiert, was man in dem Artikel „Nanobombers: ein Blick auf die terroristischen Gruppen, die versuchen Wissenschaftler zu töten“ vom 9. April 2014, auf der Seite vom newyorker „Vocation“, und „Während die Technologie unsere Leben überschwemmt, warten die nächsten Unabomber auf ihr Moment“ aus der englischen Zeitschrift „The Telegraph“ vom 13. Mai 2014 feststellen kann.

Denen, die meinen könnten die auf den Fotos erscheinenden Individuen seien unsere „Leader“: lasst euch sagen, dass es eine Lüge ist. RS HAT KEINE festen und absoluten Leader; wir sind keine ARMEE oder eine marxistische Guerillagruppe. RS besteht aus Gruppen von Individuen, die für ihre eigenen Aktionen verantwortlich sind, die nach ihren Möglichkeiten agieren. Das Foto war der Vorschlag einer der Gruppen um ihre individuelle Fähigkeit zu demonstrieren durch Schusswaffen Schäden anzurichten, und um die extreme Verteidigung der wilden Natur zu veranschaulichen. Obwohl das Bild voller Symbolik und Bedeutung ist, und wir sagen es nur einmal: Die Feder am Hut von einem von ihnen stellt die Tatsache dar, dass er ein Leben genommen hat. Dieses Subjekt liegt unter dem Namen „s“, der erste Buchstabe des Namens Salinas, von Ernesto Méndez Salinas, der Biotechnologe, der 2011 in Cuernavaca von ITS ermordet wurde, das erste Opfer von ITS.

Feinde, Obacht! Das ist kein Spiel, kein Scherz, es ist die Wirklichkeit!

Wir haben Waffen, Sprengstoff und das Erbe der Krieger in unserem Blut.

Wir werden für dich kommen!

Anuncios

Responder

Por favor, inicia sesión con uno de estos métodos para publicar tu comentario:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión / Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión / Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión / Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión / Cambiar )

Conectando a %s